Merluza al horno

Merluza al horno zu deutsch gebackener Seehecht, ist ein ganz einfaches und leckeres Gericht genau das Richtige für kalorienbewusste Freunde von Fischgerichten und auch für Vegetarier die gerne Fisch essen.Man findet dieses Gericht oft an den Küstenregionen. Seehecht ist in Spanien sehr beliebt, man bekommt ihn fast in allen Supermärkten frisch zu kaufen.

In diesem Rezepte zeige ich Euch wie Fisch auf ganz einfache Art zubereitet wird. Ihr könnt dieses Rezept auch mit anderen Fischarten wie zum Beispiel Lachs oder Forelle ausprobieren.

Zutaten

2 kg Kartoffeln
1/2 kg Kürbis
1 große Zwiebel
4 Knoblauchzehen
4 Rosmarinzweige
1 kg Merluza, Seehecht filetiert
1/4 Liter Weißwein
Salz
süßes Paprikapulver

Für die Soße

200 ml Olivenöl
50 g Paniermehl
1 Knoblauchzehe
Salz

Info

Personen: 4
Zubereitung: ca. 1,5 Stunde
Schwierigkeitsgrad: sehr einfach

Die Zubereitung

Für die Zubereitung benötigen wir am besten eine Auflaufform aus Glas oder Ton. Die Zwiebeln und Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Den Kürbis schälen und würfeln. Eine Knoblauchzehe schälen und bei Seite legen.

Nun die Kartoffeln, die Zwiebel, den Kürbis und die 4 ungeschälten Knoblauchzehen schichtweise in die Form geben, salzen und etwas Paprikapulver darüber streuen. Mit etwas Olivenöl übergießen und die Rosmarinzweige darüber legen.

In den Ofen auf mittlerer Schiene geben und ca. 50 Minuten bei 200 Grad backen. Sollten die Kartoffel oben zu schnell braun werden einfach ein Stück Alufolie darauf legen.

In der Zwischenzeit den filetierten Seehecht auf einem großen Teller salzen und mit dem Weißwein übergießen und in den Kühlschrank stellen. Nach ca. 20 Minuten wenden.

Für die Soße das Olivenöl in einen hohen Becher geben, den geschälten Knoblauch und das Paniermehl dazu geben und mit einem Pürierstab oder im Mixer pürieren. Mit Salz abschmecken.

Wenn die Kartoffeln und der Kürbis fast gar sind aus dem Ofen nehmen und den eingelegten Seehecht darüber legen. Den Wein und die Olivenöl Soße darüber gießen und nochmals ca. 15 – 20 Minuten backen lassen. Fertig !

Heiß servieren, ein Genuss.

Weitere tolle Rezepte findet Ihr auf meiner Webseite www.spanischkochen.net

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.